Aktuelles
30. September 2022

35 MILLIMETER: Circus & Sideshow

Schwerpunktthema des neuen Heftes (Nr. 47) von 35 MILLI-METER sind Circus- und Side-show-Filme wie THE CIRCUS (1928) von Charlie Chaplin, FREAKS (1932) von Tod Browning oder LA STRADA (1954) von Federico Fellini. Lars Johansen eröffnet das Heft mit einem informativen Text über Tod Browning. Bernward Knappik beschäftigt sich in zwei Beiträgen mit Filmkomikern im Zirkus und dem Zirkus als Ort der Demütigung in LOLA MONTEZ von Max Ophüls. Jörg Mathieu erinnert an den dänischen Film DER TANZENDE TOR (1926) von Anders W. Sandberg mit Gösta Ekman. Christoph Seelinger beschreibt den Kurzfilm DNEVNIK GLUMOVA (1923) von Sergej Eisenstein und den spanischen Film BLUTGERICHT (1964) von Alberto de Martino. Bei Lars Johansen geht es dann um den Mord im Zirkus-Film. Robert Zion gibt einen Überblick über die Circusfilm-Welle der 1950er Jahre. Tonio Klein richtet seinen Blick auf den Film DER MANN AUF DEM DRAHTSEIL (1953) von Elia Kazan. Marco Koch befasst sich mit Wahrsagern, Hellsehern und Gedankenlesern im Film. – In anderen lesenswerten Texten geht es um die Kurzfilm-komödien von Detlef Sierck (Autor: Tonio Klein), Richard Wilson und seine Filme (Bernward Knappik), den deutschen Film Noir (Matthias Merkelbach), die Ehrung von William Wyler in seiner Geburtsstadt, dem elsässischen Mulhouse (Tonio Klein), das Frühwerk von Allen H. Miners (Bernhard Valentinitsch), das Frühwerk FEAR AND DESIRE von Stanley Kubrick (Andreas Meier) und die späten Filme mit Asta Nielsen (Siegried Weitemeyer). Wie immer werden neue Blu-rays, DVDs und Filmbücher vorgestellt. 80 Seiten aus 70 Jahren Kinogeschichte. Mit vielen Abbildungen in bester Qualität. Das nächste Heft (es erscheint im Dezember) ist dem Paramount-Studio gewidmet. Mehr zur Zeitschrift: retrofilmmagazin.de/produkt/35-millimeter-47-sept-2022/