Aktuelles
26. Mai 2012

Geoff Dyer: Die Zone

Dies ist „ein Buch über einen Film über eine Reise zu einem Zimmer“. Der englische Schriftsteller Geoff Dyer (*1958) macht uns zum Teilnehmer seiner sehr persönlichen Lektüre des Films STALKER (1979) von Andrej Tarkovskij. Der Film handelt von einer Expedition: Unter der Führung eines Ortskundigen, der am Rande der Welt in einer verfallenen Industrielandschaft lebt, begeben sich ein Wissenschaftler und ein Schriftsteller in die mysteriöse „Zone“, wo es einen Raum geben soll, an dem die geheimsten Wünsche in Erfüllung gehen. Es wird eine Reise in die Innenwelt der Protagonisten. Dyer, ein Kenner der Kino- und Kulturgeschichte, ist kein Analytiker, sondern ein Entdecker, der assoziative und originelle Querverbindungen herstellt und Tarkovskijs Film neue Subtexte gibt. Das liest sich – inklusive der zahlreichen Fußnoten – wie ein spannender Reiseroman. Von Marion Kagerer hervorragend übersetzt. Mehr über das Buch  auf der Website von Schirmer/Mosel: products_id=671.