Aktuelles
28. Januar 2021

Ein Leben auf unserem Planeten

David Attenborough (*1926) ist Naturforscher und gilt als einer der berühmtesten Tierfilmer der Welt. Er engagiert sich seit vielen Jahrzehnten für die Zu-kunft unseres Planeten und hat jetzt, 94jährig, seine Lebens-geschichte als Buch publiziert. In einem ersten Teil erzählt er als „Zeugenbericht“ konkrete Erlebnisse aus den Jahren 1937: erste Wahrnehmungen der Natur; 1954: erste Afrikareise für die BBC; 1960: zweite Afri-kareise, Erinnerungen an Bernhard Grzimek; 1968: Über-tragung der Mondlandung im Fernsehen; 1971: Reise nach Neuguinea; 1978: 13-teilige Sendereihe LIFE ON EARTH; 1989: in den Regenwäldern von Borneo; 1997: Filmarbeit auf dem Ozean; 2011: in der Arktis und der Antarktis; 2020: Bestandsaufnahme des Zustands der Erde. Der zweite Teil stellt Prognosen „Was vor uns liegt“: in den 2030er, 2040er, 2050er, 2080er, 2100er Jahren. Im dritten Teil wird eine „Vision für die Zukunft“ formuliert: Wie wir die Wildnis zurückbringen. Der letzte Satz des „Fazits“ heißt: „Die Zukunft unseres Planeten, der, soweit wir wissen, der einzige Ort ist, an dem Leben in den unterschiedlichsten Formen möglich ist, steht auf dem Spiel.“ (S. 251). Ein beeindruckendes Buch. Mit Abbildungen in guter Qualität. Mehr zum Buch: David-Attenborough/Blessing/e585493.rhd