Aktuelles
19. Januar 2020

Federico Fellini 100

Morgen ist der 100. Geburtstag des ita-lienischen Regisseurs Federico Fellini zu feiern. Man kann aus diesem Anlass das schöne Buch „Ich bin fellinesk“ lesen, das Gespräche des Jour-nalisten Costanzo Costantini mit dem Regisseur enthält (federico-fellini/). Man kann aber auch heute Abend ins Kino Arsenal gehen, wo eine Reihe eröffnet wird, in der fünf Filme gezeigt werden, die Fellini zwischen 1960 und 1987 mit Marcello Mastroianni gedreht hat. Zu sehen ist OTTO E MEZZO (1963) mit MM, Anouk Aimée und Claudia Cardinale in einer 35mm-Kopie in Originalfassung mit deutschen Untertiteln. Die Einführung hält Gerd Midding. Das Italienische Kulturinstitut präsentiert zurzeit die Ausstellung „Fellini/Mastroianni/Alter Ego“ mit vielen bisher unveröffentlichten Fotos. Mehr zur Filmreihe: article/8235/2796.html