Aktuelles
23. Juni 2018

Neue Berlinale-Leitung

Gestern ist die Entscheidung über die Nachfolge von Dieter Kosslick in der Leitung der Berlinale gefallen. Ab 1. Mai 2019 soll es erstmals eine Zweierspitze geben, geteilt in Künstlerische und Verwaltende Leitung:

Künstlerischer Leiter wird Carlo Chatrian, 46 Jahre alt, der seit 2012 des Festival in Locarno leitet. Ich kenne ihn nicht persönlich, er soll eine große Affinität zum asiatischen Kino, zum Dokumentarfilm und zum Experimentellen haben. Es gibt von ihm Bücher über Wong Kar-wai, Frederick Wiseman und Nanni Moretti. Er macht einen sehr sympathischen Eindruck, man kann ihm viel zutrauen.

Sehr gut finde ich die Entschei-dung für Mariette Rissenbeek als künftige Geschäftsführerin. Als Leiterin von German Films hat sie in den letzten Jahren hervorragende Arbeit geleistet, sie ist kompetent, bestens ver-netzt und wird mit Chatrian gut zusammenarbeiten. Mittelfristig stehen mit der Berufung neuer Sektionsleiter*innen für das Panorama und das Internatio-nale Forum weitere wichtige Entscheidungen an. Die nächste Berlinale ist die Siebzigste. Sie findet vom 7. bis 17. Februar 2019 statt. An ihrem Ende feiert Dieter Kosslick seinen Abschied. Offiziell übernehmen die beiden Neuen am 1. Mai 2019 die Leitung des wichtigsten deutschen Filmfestivals. Mehr über Carlo Chatrian erzählt Hanns-Georg Rodek in einem Text in der Welt: Wer-ist-Carlo-Chatrian.html