Jennifer M. Kapczynski / Michael D. Richardson (Ed.):
A New History of German Cinema

Aus Amerika kommt ein neues Buch zur deutschen Filmgeschichte, das allein durch seinen Umfang und die Zahl der Beiträge eine Spitzenstellung beanspruchen darf. 674 Seiten, 88 Texte. Jeder Text (vier bis sieben Seiten) widmet sich einem speziellen Datum der deutschen Filmgeschichte und macht daraus ein paradigmatisches Ereignis, dessen Ursachen und Folgen geschildert werden. Da die Autorinnen und Autoren aus der ersten Liga der amerikanischen Filmwissenschaft und Germanistik stammen (es gibt auch einige Gäste aus Deutschland), fügt sich das chronologische Puzzle zu einem originellen und substanziellen Gesamtwerk.