Aktuelles
04. Juli 2018

Peter Goedel

Heute Abend wird im Zeughauskino mit dem Film DAS TREIBHAUS (1987) eine Werkschau ausgewählter Filme von Peter Goedel eröffnet, die Peter Nau zusammen-gestellt hat. Die Filme dieses Regisseurs sind sehr reflektiert, haben oft eine enge Beziehung zur Literatur und zur Musik, sie beeindrucken durch ihre Bildkraft. Die Werk-schau trägt den Titel „Schauplätze geistiger Erfahrung“ und ist bis zum 14. Juli zu sehen. Peter Goedel ist mehrfach zu Gast. „Das unbekannte Meisterwerk“ nennt Peter Nau seine Publikation zur Filmreihe, die soeben im Wiener Verlag Synema erschienen ist. In 26 Miniaturen beschreibt der Autor die Besonderheiten der Filme von Peter Goedel, Besonders schön finde ich seine Texte über den Dokumentarfilm TALENTPROBE (1980), die Spielfilme DAS TREIBHAUS (1987) nach dem Roman von Wolfgang Koeppen und TANGER – LEGENDE EINER STADT (1997) mit Armin Mueller-Stahl. Ein Zitat aus dem Vorwort: „Die Stoffe lösen sich bei ihm aus der Konservierung, in der sie historisch zu werden drohen: der lebendige Augenblick, in dem die Bild- und Tonaufnahme erfolgt, ist immerzu mit im Spiel. Bei den Gesprächspartnern wirkt das Unausgesprochene, das Geheimnis ihrer Begabung an ihrem Auftreten mit und führt die Filme ins Freie.“ Die Abbildungen haben eine sehr gute Qualität. Mehr zur Werkschau: schauplaetze-geistiger-erfahrung.html und zum Buch: die-filme-von-peter-goedel/