Aktuelles
16. Dezember 2017

Wim Wenders (Weihnachtsgeschenk 6)

Wim Wenders nimmt uns in diesem wunderbaren Buch mit auf eine Zeitreise in die 1970er Jahre, als er mit großer Leidenschaft Polaroid-Fotos gemacht hat, die etwas völlig anderes waren als heute sogenannte „Selfies“. Es gelingt ihm in seinem Text – geschrieben auf einer alten Olivetti-Schreibmaschine – , die Ein-maligkeit dieser Fotos sehr präzise zu definieren. 403 Polaroids sind abgebildet und verbinden sich mit 36 Geschichten dazu, die uns durch ein Jahrzehnt der Filmgeschichte führen. Damals entstanden DIE ANGST DES TORMANNS BEIM ELFMETER, DER SCHARLACHROTE BUCHSTABE, ALICE IN DEN STÄDTEN, FALSCHE BEWEGUNG, IM LAUF DER ZEIT, DER AMERIKANISCHE FREUND und NICK’S FILM – LIGHTNING OVER WATER. Daran waren u.a. Peter Handke, Robby Müller, Senta Berger, Rüdiger Vogler, Yella Rottländer, Hanns Zischler, Bruno Ganz und Dennis Hopper, Ed Lachmann und Nicholas Ray beteiligt, die nicht nur auf Fotos zu sehen sind, sondern auch in Wims Text eine Rolle spielen. Außerdem gibt es Fotos von seinen Reisen nach Amerika, die ihn zum ersten Mal nach New York, San Francisco und Los Angeles geführt haben, und überraschend mischt sich auch die Fotografin Annie Leibovitz ins Geschehen ein (sieben Fotos stammen von ihr). Dank der inzwischen aktiven Wim Wenders Stiftung sind die alten, von ihm schon fast vergessenen Polaroids inzwischen gesichert worden und kommen in diesem Buch zu einer neuen Bedeutung. Ein schönes Geschenk für alle, die sich mit Fotografie beschäftigen und/oder an den Filmen von Wim Wenders interessiert sind. Mehr zum Buch: 4usicdam3d0ri7