Aktuelles
05. Oktober 2017

Filmfest Hamburg

Heute wird das 25. Filmfest Hamburg eröffnet. In elf Sektionen sind insgesamt 134 neue Filme zu sehen. Die Sektionen haben anschauliche Namen: „Freihafen“ (Europäische Kino-Koproduktionen, darunter sind LICHT von Barbara Albert, DER MANN AUS DEM EIS von Felix Randau und ARRHYTHMIA von Boris Khlebnikov); „Transatlantik“ (Kino aus den USA und Kanada, zum Beispiel THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI von Martin McDonagh mit Frances McDormand, SUBURBICON von George Clooney, LUCKY von John Carroll Lynch mit Harry Dean Stanton und die beiden Dokumentarfilme EX LIBRIS. THE PUBLIC LIBRARY OF NEW YORK von Frederick Wiseman und SCORE – EINE GESCHICHTE DER FILMMUSIK von Matt Schrader); „Hamburger Filmschau“ (aktuelle Hamburger Filme); „Veto!“ (Politisches Kino, hier ist der neue Film NAPALM von Claude Lanzmann zu sehen); „Voilà!“ (Französischsprachige Kinofilme, darunter der neue Film von François Ozon L’AMANT DOUBLE); „Vitrina“ (Spanisch- und portugiesischsprachige Filme); „Asia Express“ ( Filme aus Fernost); „Eurovisuell“ (Europäische Publikumserfolge); „Kaleidoskop“ (Filme aus aller Welt, darunter der letzte Film von Abbas Kiarostami 24 FRAMES); „16 : 9“ (Fernsehen im Kino; mit Volker Schlöndorffs Verfilmung eines Romans von Friedrich Ani: DER NAMENLOSE TAG); „Michel“ (Kinder- und Jugendfilme). Ein interessantes Programm. Albert Wiederspiel ist weiterhin Leiter des Filmfests. Spielorte sind CinemaxX Dammtor, Metropolis, Abaton, Passage und Studio-Kino. Und am 13. Oktober wird Wim Wenders mit dem „Douglas-Sirk-Preis“ ausgezeichnet. Mehr zum Programm: www.filmfesthamburg.de/de/