Aktuelles
30. August 2013

John Ford

2013.John FordMorgen jährt sich sein 40. Todestag. Er war einer der Großen des amerikanischen Films und gehört zu meinen drei Lieblings-regisseuren: John Ford (1894-1973). Geboren als Sohn einer irischen Einwanderungsfamilie in Maine, drehte er 1917 seinen ersten Film für Universal: einen Western. Am Ende konnte er stolz auf ein Werk von über 100 Filmen zurückblicken, darunter sieben Dokumentarfilme. Meine vier Lieblingsfilme von ihm sind STAGECOACH (1939), MY DARLING CLEMENTINE (1946), SHE WORE A YELLOW RIBBON (1949) und THE SEARCHERS (1956). Für das Reclambuch „Filmregisseure“ habe ich 1999 einen Text über John Ford geschrieben: john-ford-2/ .

2013.Ford-EditionBei Studio Canal ist gerade eine neue DVD-Edition mit fünf John Ford-Filmen erschienen, in denen John Wayne die Hauptrolle spielt. Es sind die Klassiker STAGECOACH, FORT APACHE, SHE WORE A YELLOW RIBBON, RIO GRANDE und THE QUIET MAN, vier Western und eine Irlandkomödie. Man sollte dabei natürlich auch die Hauptdarstellerinnen im Auge haben: Claire Trevor, Shirley Temple, Joanne Dru und zweimal die wunderbare Maureen O’Hara. Unabdingbar ist es bei diesen Filmen, sie in der Originalfassung zu sehen, was bei DVDs ja möglich ist. Also: eine respektvolle Verneigung vor dem Regisseur John Ford. Mehr zur DVD: john_ford_edition