Aktuelles
01. November 2012

Edgar Reitz 80

Heute wird der deutsche Regisseur Edgar Reitz achtzig Jahre alt. Zunächst einmal assoziieren wir: HEIMAT. Die elf Teile der ersten Chronik aus den Jahren 1981-1984 waren ein fernseh-historisches Ereignis und machten den fiktiven Ort Schabbach berühmt. DIE ZWEITE HEIMAT (13 Teile), entstanden 1988 bis 1991, blickte zurück auf die 1960er Jahre in der Bundesrepublik, speziell in München. HEIMAT 3, gedreht 2002/2003, war eine Reminiszenz an die 1990er Jahre im geeinten Deutschland. Nun warten wir auf DIE ANDERE HEIMAT. Aber es ist auch an den jungen Filmregisseur Reitz zu erinnern, an MAHLZEITEN (1966), DIE REISE NACH WIEN (1973) und STUNDE NULL (1976/77). Auch hier sind authentische Geschichten mit konkreten Orten verbunden und Reitz hatte – trotz seiner engen Zusammenarbeit mit Alexander Kluge – eine ganz eigene Handschrift. Demnächst wird er im neuen Heft der Film-Konzepte gewürdigt, und am 15. November findet im Schloss Bellevue ein HEIMAT-Abend des Bundespräsidenten statt. Mehr über Edgar Reitz: www.edgar-reitz.com/biografie.html